Herzlich Willkommen
Über mich

Rückblick
Hamlet
Pünktchen & Anton
Die kleine Hexe
Phoenixfestival 2018
Wisst ihr noch?
Tartuffe
Der Schuss
Festivals
Photo-Galerie
Aktuelle Projekte
Theaterphilosophie
Gästebuch
Kontakt & Impressum

L E B E N   O H N E   M A S K E

 

DER SCHUSS nach Christian Linker (April 2019)


"Wahrheit ist ein Spiel um Sichtweisen und in letzter Konsequenz ein Spiel um Ängste."

(Frederik Kuschinski)

Ort: Eine Stadt in Deutschland. Zeit: Heute?! …Der 17-jährige Robin wird in seinem Wohnblock Zeuge des Mordes an einem Anhänger der rechtsgerichteten »Deutschen Alternativen Partei«, deren Anführer Frederik Kuschinski ein Kindheitsfreund von Robin ist. Die Rechten schieben den Mord dem sogenannten »Intensivtäter« Hakan Topal in die Schuhe und nutzen die Bluttat, um Fremdenhass und Ängste zu schüren. Auch Robins Schwester Mel schließt sich der Bewegung an und besucht die täglichen Mahnwachen. Robin hat sich bislang aus allen Konflikten im Block rausgehalten, jetzt aber weiß er: Wenn er die Wahrheit ans Tageslicht bringen will, ist Wegschauen keine Option. Gemeinsam mit Henry, Praktikantin der Investigativ-Journalistin Martha Mahlmann, begibt sich Robin auf die Suche nach der Wahrheit – und dem Mut, für sie einzustehen.  

„Wenn wir sie mit denselben Mitteln bekämpfen wollten, hätten sie bereits gewonnen.

Unsere Integrität ist es, was sie am meisten hassen.“

(Martha Mahlmann) 


Ein Projekt des Phoenixtheaters Rastatt, e.V.


TRAILER zum Stück


Folder: Vorderseite und Rückseite


Photos der Inszenierung: